Unsere Alm

Hallo liebe Freunde der Staffelalm,

wir freuen uns über Eure Nachfragen zu der Saisoneröffnung 2021.

Aufgrund der allgemeinen Situation haben wir jetzt im “to-go-Modus” geöffnet.

Unsere Sennerin ist vor Ort und freut sich auf Euch!

In diesem Sinne,
bleibt´s uns gesund,
wir freuen uns alle auf ein Wiedersehen,

ein Servus aus der Jachenau
Eure
Almbauernfamilie Orterer mit dem ganzen Team der Staffelalm

Die um 1868 erbaute Staffelalm steht auf 1320 m über NN unterhalb des Rabenkopf.

Interessant ist hier die Geschichte dieses Gebäudes anfangs des 20. Jahrhunderts. Die damalige Sennerin wurde während der Sommermonate der Jahre von ca. 1900 - 1914 von einem jungen Maler besucht der zwischen Murnauer Moos und Kochelsee lebte. Während dieser Besuche malte der Künstler auch einige Bilder auf der Alm. Unter anderem zwei Wandmotive, einen Stierkopf und einen Hirsch mit Hirschkuh.

Und dieser Maler war niemand anders als Franz Marc, einer der Begründer der "Blauen Reiter". Diese expressionistische Art der Malerei war aber dem damaligen Almpersonal so abstrakt, das man nach diesen Jahren den "Hirsch mit Hirschkuh" kurzerhand überweißelte. Nur unserem Großvater, der als letzter dieses Bild sah, war es zu verdanken, dass man durch die Landesdenkmalpflege dieses Motiv unter zum Teil 3 mm starkem Kalkanstrich wieder freilegen konnte.
Jetzt kommt der Wanderer wieder in den Genuß, diese Bilder zu bewundern. Während des Almsommers freuen sich unsere Sennerinnen über einen Besuch, und bei einer zünftigen Brotzeit genießt man den weitläufigen Blick in die umliegende Bergwelt.